Tannenbaumverbrennen

Text von Beatrice Schneider

Verhangen, nass und trüb war das Wetter als wir uns wie jedes Jahr hinter dem Volg trafen um die ausrangierten Tannenbäume zu verbrennen. Optimistisch stellten wird das Getränkebuffet, den Grill, Tische und Stühle im Freien auf. Aber das verflixte siebte Tannenbaumverbrennen stand wettermässig unter einem schlechten Stern. Nach zwei Stunden und rund 40 verbrannten Tannenbäumen öffneten sich die Schleusen und es regnete in Strömen. Kurzerhand verlegten wir das Tannenbaumbistro in Masshard‘s Scheune und genossen Glühwein und Bratwürste im Trockenen. 

 

Impressionen

Nächste Termine

1. August

Bundestagsfeier

Schulhaus Mühlethurnen

16./17. November

Gemeinschaftskonzert mit der MG Toffen

Kirchgemeindehaus Kirchenthurnen